Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Forstwirtschaftsmeister/-in bzw. Forsttechniker/-in (m/w/d)

 

Die Stadt Brandenburg an der Havel, eingebettet in einer reizvollen wasser- und waldreichen Landschaft, verfügt über eine Fläche von ca. 3600 ha Stadtwald. Den Wald zu bewahren und gleichzeitig nachhaltig zu nutzen, ist Aufgabe des Stadtforstes. Zur Unterstützung bei der Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Aufgabe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Forstwirtschaftsmeister/-in bzw. Forsttechniker/-in (m/w/d)

hauptsächlich als forstlicher Büroleiter

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Bewirtschaftung des Kommunalen Waldes und Einsatz der Waldarbeiter und der Forsttechnik

  • Verkehrssicherung
  • Betriebsvollzug
  • Einsatz der Waldarbeiter und ggf. externer Unternehmer, wie z. B. Erstellung von Arbeitsaufträgen, Prüfung der Zeitnachweise, Überwachung von Fristen für Untersuchungen
  • Einsatz und Mitwirkung bei der Beschaffung von Forsttechnik und Ausrüstung, wie z. B. Überwachung des ordnungsgemäßen Zustandes der Forsttechnik, Reparaturaufträge, Einholung von Angeboten, Auftragserteilung, Abrechnung
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Fördermitteln

Verkauf von Nebenprodukten, wie Brennholzverkauf, Weihnachtsbaumverkauf u. a.

Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

  • Erstellen von Arbeitsaufträgen
  • Erstellen von Statistiken, Auswertungen, Präsentationen
  • ständige Mittelüberwachung beim Vollzug des Wirtschaftsplanes
  • Rechnungserstellung
  • Wahrnehmung forstlicher Genehmigungs- und Gestattungsangelegenheiten
  • Wahrnehmung von Jagdangelegenheiten nach Zuweisung durch den Vorgesetzten
  • Archivierung, Führung des Ablagesystems, Durchführung der jährlichen Inventur
  • Durchführung von Vergabeverfahren

Qualifikationsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zum Forstwirtschaftsmeister oder Forsttechniker
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE

Die Vorlage eines Sachkundenachweises Pflanzenschutz sowie eines Jagdscheines runden ihr Profil vorteilhaft ab, sind aber keine zwingende Voraussetzung für eine Einstellung.

Darüber hinaus wird vom Bewerber erwartet:

  • anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, wie z. B. Waldgesetz Land Brandenburg, Naturschutzgesetz, Jagdgesetz, Unfallverhütungsvorschrift Forsten, Richtlinie für die Förderung forstwirtschaftlicher Vorhaben des Landes Brandenburg, BGB, TVöD, Kenntnisse zu den Grundsätzen der Verkehrssicherung
  • sicherer Umgang mit MS-Office, schnelle Auffassungsgabe und Anpassungsfähigkeit hinsichtlich der Arbeit mit der forstlichen Spezialsoftware
  • kunden- und bürgerorientiertes Verhalten, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit, insbesondere Übernahme Rufbereitschaft

Die Stelle als Sachbearbeiter Forstwirtschaftsmeister ist mit der Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 13.10.2020 unter der Kennziffer EA 86/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Mitarbeiter/-in Schriftführung Ausschüsse (m/w/d)

 

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum 16.11.2020 folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in Schriftführung Ausschüsse (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TVöD –

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1. Im Rahmen der Geschäftsführung des Jugendhilfeausschusses (JHA), des Unterausschusses (UA) Finanzen (des Jugendhilfeausschusses) und des Ausschusses für Soziales, Familie, Gesundheit und Senioren (ASFGS):

  • Selbständige Organisation und Überwachung des Geschäftsablaufes des jeweiligen Ausschusses
  • Vormerkung von Aufgaben sowie Anfragen aus dem jeweiligen Ausschuss, Weiterleitung an die Fachgruppen
  • Erstellung der Tagesordnungen als Entwurf für die Vorsitzenden der Ausschüsse in Absprache mit dem Fachbereich, Veröffentlichung (RIS-Programm), Mitteilung Pressestelle
  • Erstellung der Einladungen für die Sitzungen der Ausschüsse (Mitglieder, Gäste) und Versand
  • Protokollierung der jeweiligen Sitzung, Erstellung der Niederschriften (RIS), Druckauftrag, Veröffentlichung, Versand
  • Bearbeitung von Anfragen innerhalb der Verwaltung und Erstellen von Protokollauszügen aus den Sitzungen der Ausschüsse
  • Weiterleitung von Anfragen oder Änderungs- und Ergänzungsaufträgen an die zuständigen Fachgruppen, Überwachung von Terminen, Auslösen von Aufträgen der Fachgruppe in Absprache mit Beteiligten (u. a. Fachbereichsleiterin/Fachgruppenleiter)
  • Sonstige organisatorische Aufgaben (z. B. Organisation der Räumlichkeiten, technische Unterstützung usw.)

2. Prüfung der Reisekostenrechnung

  • Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit gem. Bundesreisekostengesetz

3. Bearbeitung und Abrechnung des Frühförder- und Beratungszentrums

  • Rechnerische Prüfung der Abrechnung pro Kind
  • Abrechnungen systematisieren nach Krankenkassen
  • Erstellen von Übersichten nach Krankenkassen
  • Vorbereitung der Sollstellen für Einnahmen von Krankenkassen und Sozialhilfeträger
  • Überwachung der Zahlungseingänge
  • Schriftwechsel mit Krankenkassen / Abrechnungsstellen bei Unstimmigkeiten

Folgende Qualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Verwaltungsfachangestellter oder
  • abgeschlossener Angestelltenlehrgang I
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann für Büromanagement, Bürokaufmann, Fachangestellter für Bürokommunikation oder Kauffmann für Bürokommunikation – jeweils mit mindestens Abschlussnote „befriedigend“

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • Kenntnisse über Verwaltungsabläufe, des Bundesreisekostengesetzes, dem SGB VIII, dem AG KJHG)
  • umfassende gründliche haushaltsrechtliche Kenntnisse
  • termingerechtes Arbeiten, Eigeninitiative, Flexibilität
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 13.10.2020 unter der Kennziffer EA 85/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Schulhausmeister/-in (m/w/d)

 

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Schulhausmeister/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD -

zu besetzen. Es erfolgt eine befristete Besetzung im Rahmen einer Krankheitsvertretung. Die Option einer Entfristung ist gegeben.  

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen alle Aufgaben, die der Eigenart des Schulbetriebes entsprechen. Dazu gehören insbesondere:

  • Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Überwachung und Abnahme der Arbeiten beauftragter Firmen (z. B. Reparaturen, Reinigung)
  • Schaffung von Ordnung und Sauberkeit im Objekt und in den Außenanlagen
  • Wartung und Instandhaltung der Werkzeuge und Geräte
  • Schließdienst, Alarmsicherung der Gebäude (Schulhaus, Sporthalle)
  • Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Havarien, Einbrüchen, Unfällen
  • Wahrnehmung der Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter für äußere Schulangelegenheiten
  • Bedienung und Kontrolle der technischen Anlagen (Heizungsanlage, Elektroanlage, RWA, EMA, BMA, RST)
  • Winterdienst

Der Stelleninhaber hat aufgrund der ihm obliegenden Aufgaben eine Vertrauensstellung. Es wird von ihm erwartet, dass er unbedingte Zuverlässigkeit (im Falle einer Einstellung ist ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen vorzulegen), einen ausgeprägten Sinn für Ordnung und das notwendige Einfühlungsvermögen, insbesondere die soziale Kompetenz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, besitzt. 

Er ist Ansprechpartner in Hausmeisterangelegenheiten für das Schulpersonal, die Schüler, die Eltern, die Dienstleistungsunternehmen, die Vereine und die Besucher.

Qualifikationsvoraussetzungen: 

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Heizungs-, Lüftungs-, Sanitärinstallateur oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung aus dem Elektrobereich
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Die Stelle erfordert ein umfassendes, vielseitiges und handwerkliches Fachwissen unter Beachtung gesetzlicher Vorschriften und Unfallverhütungsvorschriften. Uneingeschränkte Höhentauglichkeit muss ebenfalls vorhanden sein.

Zu den Stärken des Stelleninhabers gehören Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Eigeninitiative. Er sollte in der Lage sein, selbständig und strukturiert zu arbeiten. Ferner sollte die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit vorliegen.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen und vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 12.10.2020 unter der Kennziffer EA 84/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Personalsachbearbeiter/-in / Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

Im Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Personalverwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle 

Personalsachbearbeiter/-in / Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Die Stelle eignet sich für eine aufgeschlossene, engagierte, kontaktfreudige Persönlichkeit, die einen definierten Mitarbeiterkreis (Beschäftige und Beamte) in allen Personalangelegenheiten betreut und bereits über Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung verfügt. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit, mit familienfreundlichen Arbeitsbedingungen und flexiblen Arbeitszeiten sowie eine eigenverantwortliche Tätigkeit in einem tatkräftigen Team.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen vordergründig folgende Aufgaben:

Rechts- und Grundsatzangelegenheiten und Widerspruchsbearbeitung

  • Mitwirkung an der Klärung von Grundsatzfragen / Vorgaben und rechtliche Würdigung schwieriger Sachverhalte für die Fachgruppe Personalverwaltung
  • Widerspruchsbearbeitung und Mitwirkung in Klageverfahren bei Sachverhalten mit besonderer Relevanz

außerdem

Personalmanagement (Planung / Einsatz)

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung interner und externer Stellenbesetzungsverfahren
  • Bearbeitung aller Angelegenheiten im Rahmen von Umsetzungen / veränderten Einsätzen

Betreuung der Arbeits- bzw. Dienstverhältnisse der tariflich Beschäftigten sowie Beamten

  • Begründung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen sowie Gestaltung der bestehenden Arbeits- und Dienstverhältnisse
  • Überprüfung der Dienst-, Arbeits- bzw. Erwerbsfähigkeit und Einleitung der notwendigen Verfahren
  • eigenständige Überwachung und Bearbeitung sämtlicher Ansprüche von tariflich Beschäftigten und Beamten
  • Prüfung, Einleitung und Durchführung von Rügerechts- oder Disziplinarmaßnahmen
  • Beratung der Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte zu Fragen bezüglich des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses 

Vertretung des Fachgruppenleiters Personalverwaltung

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/-in oder
  • Abschluss als Diplom Verwaltungswirt/-in (FH) oder
  • Abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor-Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und / oder Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:   

  • Kenntnisse über die Aufbau- und Ablauforganisation der Verwaltung
  • Kenntnisse zum Arbeits-, Tarif- und Dienstrecht, Personalvertretungsrecht
  • Rechtskenntnisse zu den Grundlagen der verwaltungsweiten Aufgabenwahrnehmung
  • Hohes Maß an Kreativität, Eigeninitiative und Organisationsvermögen, auch unter Termindruck
  • EDV-Kenntnisse in den gängigen Office Anwendungen, insbesondere Excel
  • Teamfähigkeit, Loyalität und Diskretion
  • Serviceorientierung und auch Konfliktfähigkeit
  • Überzeugungs- und Entscheidungsfähigkeit, Beratungs- und Verhandlungsgeschick
  • Sicheres und korrektes Auftreten gegenüber Dritten

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 06.10.2020 unter der Kennziffer EA 80/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Friedhofsgärtner/-in (m/w/d)

 

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, Fachgruppe Bauhof,  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine unbefristete Stelle als

Friedhofsgärtner/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD -

zu besetzen.  

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Unterhaltungs-/Instandhaltungsleistungen auf kommunalen Friedhöfen

  • selbständige, fachgerechte Durchführung von gärtnerischen Arbeiten
  • fachgerechte Unterhaltung von Gehölz- und Staudenflächen sowie Bäumen
  • Rasenmahd, Laubbeseitigung, Bewässerung, Heckenschnitt, Unkrautbekämpfung
  • Instandhaltung von Wegen, Plätzen und Grünflächen sowie sämtlicher Nebenanlagen
  • Arbeiten zur Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit auf den Friedhöfen
  • Abfallentsorgung auf den Friedhöfen mittels Wechselbehältersystem
  • Beseitigung von Unwetterschäden

 Bestattungsleistungen

  • selbständiges maschinelles Öffnen und Schließen von Gruften mittels Gruftbagger
  • selbständiges manuelles Öffnen und Schließen von Erd- und Urnengrabstellen
  • sicherer Umgang mit dem Grabverbau

 Durchführung von Arbeiten des Winterdienstes auf Friedhöfen

 Pflege und Wartung der Friedhofstechnik

  • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der eingesetzten Fahrzeuge sowie der Technik
  • Reinigung der Fahrzeuge und der Technik

 Sonstige Arbeiten und Transportarbeiten

  • Transport und Bedienung von Maschinen und Geräten (z. B. Gruftbagger, Grabverbau)

Folgendes Anforderungsprofil wird von den Bewerbern erwartet:

 

  • abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/-in
  • Fahrerlaubnis der Klasse C1E

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Kopie vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 06.10.2020 unter der Kennziffer EA  82/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, wer-den gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Vertragsmanagement kommunale Veranstaltungsstätten (m/w/d)

 

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Stelle als

Sachbearbeiter/-in Vertragsmanagement kommunale Veranstaltungsstätten (m/w/d)

- im Rahmen einer Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung - zu besetzen.  

 Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

 Aufgabenschwerpunkte:

  • Vertragsmanagement für kommunale Veranstaltungsstätten – Erstellen, Abschluss, Überwachung, Abwicklung und Archivierung von Nutzungsverträgen
  • Nutzer aquirieren, beraten, informieren, betreuen einschließlich Bearbeitung von allgemeinen Anfragen
  • Erstellen der Nutzungsverträge auf Grundlage der Benutzungs- und Entgeltordnung (BEO)
  • Überwachung von Fristen und Prüfung der Unterlagen des Veranstalters
  • Informationsaustausch / Abstimmung bzw. Auftragserteilung an / mit Behörden, Dienstleistungsunternehmen bzw. sonstigen Dritten zur Vorbereitung der Veranstaltung bzw. deren Betreuung
  • Überwachung des Zahlungseingangs und Kautionsverwaltung einschließlich Mahnwesen
  • gerichtliche Mahn- und Vollstreckungsbescheide, ggf. Beauftragung des Gerichtsvollziehers
  • Objektbesichtigungen mit Nutzern und Interessenten
  • Übergabe der Veranstaltungsstätten und Einweisungen vor Ort
  • Abnahme der Veranstaltungsstätten nach Veranstaltungsende, Kontrolle auf Beschädigungen
  • Schlüsselrücknahme, Protokollerstellung und Kautionsrückzahlung bzw. Einbehaltung, ggf. Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen

Aufgaben der allgemeinen Hausverwaltung für die verwalteten Objekte

  • Übernahme der administrativen Aufgaben der Objektverwaltung
  • Erstellen, Abschluss, Überwachung, Abwicklung und Archivierung von Individualmietverträgen zur gewerblichen Nutzung
  • Führen der Korrespondenz mit Mietern
  • Forderungsmanagement gegenüber Mietern u. sonstigen Debitoren
  • Beauftragung und Koordination von Mängelbeseitigungen

Folgende Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder Angestelltenlehrgang I oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Veranstaltungskaufmann oder Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder als Eventmanager oder
  • Berufsabschluss als Immobilienkaufmann
  • Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B

Darüber hinaus werden von Ihnen erwartet:

 

  • routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen und dem Internet
  • sicherer mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch
  • Kenntnisse des Bundesreisekostengesetzes
  • gute Auffassungsgabe, selbstständige und zuverlässige Arbeitsgestaltung, Engagement und Organisationstalent

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 06.10.2020 unter der Kennziffer EA 79/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Disponent/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Regionalleitstelle und IT zum nächstmöglichen Zeitpunkt 5 Stellen als

Disponent/-in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Regionalleitstelle Brandenburg ist für das Territorium der Stadt Brandenburg an der Havel, den Landkreis Potsdam-Mittelmark und den Landkreis Teltow-Fläming zuständig. Die Fläche des Einsatzbereiches der Regionalleitstelle beträgt ca. 5000 km2 mit ca. 450.000 Einwohnern.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Einsatzdisposition Feuerwehr und Rettungsdienst inkl. Luftrettung und Sofortreaktion, mit: Entgegennahme und gezielte Abfrage des Notrufes, Erarbeitung eines Einsatzvorschlages, Entscheidung über einzusetzende Kräfte/Mittel, Alarmierung, Entsendung, Verarbeitung und Dokumentation, Überwachung des Funkverkehrs, Führung und Fertigung von Einsatzprotokollen, allgemeine Datenpflege, Aufgaben der Luftrettungsleitstelle
  • Disposition des Krankentransportes, mit: Disposition vorhandener Kräfte und Mittel, Transportüberwachung, Dokumentation
  • Tätigkeiten im Einsatzdienst im Rahmen der Praktika der Feuerwehr und im Rettungsdienst
  • Überwachung und Betreuung der Leitstellentechnik
  • Bürgerservice, Beratung und Information
  • Aufgaben als rückwärtige Führungseinrichtung bei Großschadensereignisse und Katastrophen
  • Be-/Verarbeitung von eingehenden Koordinaten zur Strecken und Kreuzpeilung bei Wald oder Flächenbränden durch Waldbrandzentralen oder der Flugüberwachung.
  • Be-/Verarbeitung von Waldbrandwarnstufen und Unwetterwarnungen
  • Telefonreanimation und Hilfestellung durch Hinweise und Einsatzbegleitung bei Notfalleinsätzen.
  • Erarbeiten von Vorschlägen und Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements 

Mit dem Beginn des Arbeitsverhältnisses erfolgt die sofortige Teilnahme an der rettungsdienstlichen Qualifikation. Anschließend müssen bis zur vollen Verwendungsmöglichkeit der Anpassungslehrgang für die feuerwehrtechnische Grundqualifikation und der Anpassungslehrgang für die feuerwehrtechnische Führungsqualifikation sowie der Disponentenlehrgang erfolgreich absolviert werden. 

Bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9a TVöD. Bis dahin erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 8 TVöD. 

Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

Folgende Qualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet: 

  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • nachweisbare zweijährige Tätigkeit als Rettungssanitäter im Rahmen einer hauptberuflichen Tätigkeit bzw. mindestens zweijährige aktive Mitgliedschaft in einer freiwilligen Feuerwehr (Einsatzkraft)
  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung 

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • Tauglichkeit für Tätigkeiten im Rettungsdienst G42
  • Tauglichkeit für Tätigkeiten am Bildschirmgeräten G37
  • hohes Maß an physischer und psychischer Belastbarkeit
  • Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 75/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular .

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden. 

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.   

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausbildung zur/m Vermessungstechniker/in (m/w/d)

Ausbildungsjahr 2021 - Berufsausbildung bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2021 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 09.08.2021) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel 1 engagierten und flexiblen Auszubildenden (männlich, weiblich, divers) zum/r Vermessungstechniker/in, der/die sich für die Stadt und ihre Bürger/-innen interessiert und einsetzt. 

Anforderungsprofil:

  • Fachoberschulreife
  • ausgeprägtes Interesse an Mathematik und Physik
  • logisches Denk- sowie räumliches Vorstellungsvermögen,
  • schnelle Auffassungsgabe und hohes Interesse für die Ausbildung
  • körperliche Eignung
  • Teamfähigkeit, Engagement, Motivation, Gewissenhaftigkeit, Flexibilität, Ausdauer und Belastbarkeit

*Die Ausbildung zum/-r Vermessungstechniker/-in erfolgt über Bedarf. Eine Übernahme in ein späteres Arbeitsverhältnis mit der Stadt Brandenburg an der Havel kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2021 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.11.2020 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber/innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Ausbildung zur/m Straßenwärter/in (m/w/d)

Berufsausbildung mit Zukunft – Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2021 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 09.08.2021) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel 2 engagierte und flexible Auszubildende (männlich, weiblich, divers) zur/m Straßenwärter/in, die sich für die Stadt und ihre Bürger/-innen interessieren und einsetzen.

Anforderungsvoraussetzungen:

  • erweiterte Berufsbildungsreife bzw. erweiterter Hauptschulabschluss
  • Bereitschaft zur und Tauglichkeit für die Arbeit im Freien
  • Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Zusammenhängen
  • Handwerkliches Geschick, ausgeprägtes technisches Interesse und Verständnis – u. a. für das selbstständige Führen von modernsten Arbeitsmaschinen
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Eignung
  • Bereitschaft und Eignung zum Erwerb der Führerscheinklassen B, C/E

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2021 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.11.2020 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber/innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

 

 

Dualer Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" - Bachelor of Laws (m/w/d)

Studium mit Zukunft – Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2021 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 09.08.2021) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel bis zu 5 engagierte und flexible Studierende (männlich, weiblich, divers) im Dualen Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" - Bachelor of Laws, die sich für die Stadt und ihre Bürger/-innen interessieren und einsetzen. 

Anforderungsprofil:

  • Hochschulzugangsberechtigung/allgemeine Hochschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen sowie Interesse an geschichtlichen, wirtschaftlichen, prozessorientierten und politischen Zusammenhängen,
  • Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Engagement, Motivation und Gewissenhaftigkeit

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2021 zunächst das Zeugnis der 11. Klasse bzw. der 12. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.11.2020 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber/innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

 

Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten - Fachrichtung Kommunalverwaltung (m/w/d)

Berufsausbildung mit Zukunft – Werde Teil der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel

Für das Ausbildungsjahr 2021 (voraussichtlicher Einstellungstermin: 09.08.2021) sucht die Stadt Brandenburg an der Havel bis zu 7 engagierte und flexible Auszubildende (männlich, weiblich, divers) für die Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten - Fachrichtung Kommunalverwaltung, die sich für die Stadt und ihre Bürger/-innen interessieren und einsetzen. 

Anforderungsprofil:

  • Fachoberschulreife
  • sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägtes Allgemeinwissen sowie Interesse an geschichtlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen,Bereitschaft, den Umgang mit Gesetzestexten zu erlernen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Engagement, Motivation und Gewissenhaftigkeit

Ihre aussagekräftige Bewerbung beinhaltet:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • für Schüler/-innen mit Abschluss 2021 zunächst das Zeugnis der 9. Klasse bzw. 11. Klasse (jeweils 2. Halbjahr)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 30.11.2020 unter Angabe der konkreten Ausbildungsrichtung an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Ausbildungsleitung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Sie haben die Möglichkeit sich zeitgleich für verschiedene Ausbildungsrichtungen bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581115 oder per Email unter: ausbildung(at)stadt-brandenburg.de beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber/innen, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadt-brandenburg.de/ausbildung.

Oberbrandmeister/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Einsatz Wachabteilung zum nächstmöglichen Zeitpunkt 6 Stellen als

Oberbrandmeister/ -in (m/w/d)

in der Funktion als Feuerwehreinsatzdienst / Notfallsanitäter zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Aufgaben im Feuerwehreinsatzdienst

  • Feuerwehreinsatzdienst
  • Mitarbeit im Werkstattdienst
  • Brandsicherheitswachdienst
  • Allg. Aufgaben

Aufgaben im Rettungsdienst

  • Feststellen und Erfassen der Lage am Einsatzort und unverzügliche Einleitung notwendiger allg. Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Beurteilung des Gesundheitszustandes von erkrankten und verletzten Personen
  • Durchführen angemessener medizinischer Maßnahmen der Erstversorgung im Notfalleinsatz und dabei Anwenden von ggf. auch invasiven Maßnahmen
  • Herstellen und Sichern der Transportfähigkeit
  • Sicherstellen der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel
  • assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patientinnen und Patienten im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von ärztlich veranlasster Maßnahmen im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von heilkundlichen Maßnahmen, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst oder entsprechend verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten bei bestimmten notfallmedizinischen Zustandsbildern standardmäßig vorgegeben, überprüft und verantwortet werden

Die Stellen sind mit der Besoldungsgruppe A 8 mD Besoldungsgesetz für das Land Brandenburg (BbgBesG) bewertet. Die Arbeitszeit richtet sich nach der Brandenburgischen Arbeitszeitverordnung Polizei, Feuerwehr, Justizvollzug (BbgAZVPFJ).

Folgende Qualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Nachweis über die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • erfolgreich abgeschlossene Notfallsanitäterausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den feuerwehrtechnischen Dienst (G26/3), für die Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit (G 25), für Arbeiten mit Absturzgefahr (G 41)
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung (G 42)
  • Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit im Einsatzdienst

Die Nachweise bezüglich der gesundheitlichen Voraussetzungen werden im Falle einer Einstellung durch die Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel veranlasst.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 112/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular .

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.  

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

 

 

Disponent/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Regionalleitstelle und IT zum nächstmöglichen Zeitpunkt 13 Stellen als

Disponent/-in (m/w/d)

zu  besetzen.

Die Regionalleitstelle Brandenburg ist für das Territorium der Stadt Brandenburg an der Havel, den Landkreis Potsdam-Mittelmark und den Landkreis Teltow-Fläming zuständig. Die Fläche des Einsatzbereiches der Regionalleitstelle beträgt ca. 5000 km2 mit ca. 450.000 Einwohnern.

Dem zukünftigen Stelleninhaber  obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Einsatzdisposition Feuerwehr und Rettungsdienst inkl. Luftrettung und Sofortreaktion, mit: Entgegennahme und gezielte Abfrage des Notrufes, Erarbeitung eines Einsatzvorschlages, Entscheidung über einzusetzende Kräfte/Mittel, Alarmierung, Entsendung, Verarbeitung und Dokumentation, Überwachung des Funkverkehrs, Führung und Fertigung von Einsatzprotokollen, allgemeine Datenpflege, Aufgaben der Luftrettungsleitstelle
  • Disposition des Krankentransportes, mit: Disposition vorhandener Kräfte und Mittel, Transportüberwachung, Dokumentation
  • Tätigkeiten im Einsatzdienst  im Rahmen der Praktika der Feuerwehr und im Rettungsdienst
  • Überwachung und Betreuung der Leitstellentechnik
  • Bürgerservice, Beratung und Information
  • Aufgaben als rückwärtige Führungseinrichtung bei Großschadensereignisse und Katastrophen
  • Be-/Verarbeitung von eingehenden Koordinaten zur Strecken und Kreuzpeilung bei Wald oder Flächenbränden durch Waldbrandzentralen oder der Flugüberwachung.
  • Be-/Verarbeitung von Waldbrandwarnstufen und Unwetterwarnungen
  • Telefonreanimation und Hilfestellung durch Hinweise und Einsatzbegleitung bei Notfalleinsätzen.
  • Erarbeiten von Vorschlägen und Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements

Die Stelle als Disponent ist mit der A9 mD  (BbgBesG) bewertet. Bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in der Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit.

Folgende Qualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung bzw. Notfallsanitäter-ausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung und
  • Ausbildung/ Befähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst und
  • erfolgreich absolvierte Gruppenführerausbildung (Führungsausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst für Berufsfeuerwehren) und
  • erfolgreich abgeschlossener Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung bzw. Notfallsanitäter-ausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung und
  • Bereitschaft zum Erwerb der feuerwehrtechnischen Qualifikationen gemäß Leitstellendisponentenverordnung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

oder

  • Ausbildung/ Befähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • Bereitschaft zum Erwerb der rettungsdienstlichen Qualifikation und ggfs. der feuerwehtechnischen Führungsqualifikation gemäß Leitstellendisponentenverordnung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Leitstellendisponentenlehrgang

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den feuerwehrtechnischen Dienst  G26/3
  • Tauglichkeit für Tätigkeiten im Rettungsdienst G42
  • Tauglichkeit für Tätigkeiten am Bildschirmgeräten G37
  • hohes Maß an physischer und psychischer Belastbarkeit
  • Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 101/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular .

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.  

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.